POLITIK: Türkische Regierung will Milliarden in Kurdenregionen pumpen

Sonntag, 04.09.2016 17:00 von

ISTANBUL (dpa-AFX) - Die türkische Regierung hat ein Förderpaket in Milliardenhöhe für den vom eskalierenden Kurdenkonflikt schwer betroffenen Osten und Südosten des Landes angekündigt. Bei einem Besuch in der Kurden-Metropole Diyarbakir sagte Ministerpräsident Binali Yildirim am Sonntag nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu, die Regierung werde zehn Milliarden Lira (3 Milliarden Euro) in die Region investieren.

Yildirim versprach 80 neue Fabriken sowie 40 000 Arbeitsplätze und kündigte Investitionen im Verkehrs-, Energie- und Infrastrukturbereich an. Außerdem sollten neue Krankenhäuser, Schulen, Flughäfen und Sportstadien entstehen. Im Sommer vergangenen Jahres brach eine Waffenruhe mit der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK zusammen. Seitdem eskaliert der Konflikt wieder./cy/DP/he