Top-Thema

Global SmallCap Report - Playfair Mining klarer Kauf

Donnerstag, 12.10.2006 09:20 von

Siegen (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten von "Global SmallCap Report" ist die Aktie des kanadischen Unternehmens Playfair Mining (Playfair Mining Aktie) ein klarer Kauf.

Leider habe sich die Aktie nach der Erstbesprechung aufgrund der schlechten Performance des Rohstoff-Sektors nicht wie gewünscht entwickeln können. Nun aber scheine die Abwärtsbewegung gestoppt, die Aktien der Rohstoff-Multis wie BHP Billiton oder Rio Tinto hätten in den letzten Tagen ordentliche Gewinne verbuchen können. Man gehe davon aus, dass auch bei Playfair Mining die Talfahrt beendet sei und die Aktie im Sog der Großen nach oben gerissen werde. Eine Korrektur sei inzwischen überfällig, diese dürfte deutliche Kurszuwächse mit sich bringen.

Zuletzt habe Playfair Mining mit Daten zum Explorationsprogramm auf dem Areal "Grey River" überzeugt. Die Analyse der entnommenen Proben habe das gewünschte Ergebnis geliefert: Die Daten der ehemaligen Betreibergesellschaft ASARCO seien bestätigt worden. Noch erfreulicher sei die Tatsache, dass die Untersuchungen ergeben hätten, dass rund um die Rohstoff-Ader Nr. 10 mit hoher Wahrscheinlichkeit weitere Wolfram-Vorkommen zu finden seien.

Derzeit laufe ein erstes umfangreiches Bohrprogramm auf der Liegenschaft "Risby". "Risby" sei im Februar dieses Jahres erworben worden und sei damit eines der jüngeren Projekte von Playfair Mining. Das Areal liege in der Nähe des Ross River in der kanadischen Provinz Yukon. Als Grundlage für alle zukünftigen Explorationsmaßnahmen stünden dem Unternehmen Daten zur Verfügung, die der vorherige Betreiber Hudson Bay Exploration zur Verfügung gestellt habe.

Diese Daten würden auf den Ergebnissen von insgesamt 40 Bohrungen basieren und seien dementsprechend sehr präzise. Gemäß einer historischen Ressourcenschätzung würden sich auf dem Gelände Rohstoffdepots mit einem beeindruckenden Gesamtvolumen von rund 2,7 Mio. Tonnen Gestein mit einer Wolframoxid-Konzentration von 0,81% befinden. Alle bebohrten Abschnitte seien auf eine nachhaltige geologische Formation und ihre Abbaufähigkeit hin kritisch untersucht worden. Das umfangreiche Projekt erfordere ein Höchstmaß an logistischem Geschick.

Das Bohrprogramm sei auf der Grundlage eines Gutachtens erstellt worden, das der Geologe Peter Dadson angefertigt habe. Bislang sei bei den Bohrungen eine Tiefe von 400 Metern erreicht worden, die Gesamttiefe solle bei über 2.500 Meter liegen. Playfair Mining sei es gelungen, ein erstklassiges Team für die Explorationsarbeiten zu gewinnen. Damit sei der Grundstein für eine zügige Durchführung der Bohrungen und Erfolg versprechende Nachrichten gelegt worden.

Playfair Mining schreite schnellen Schrittes der Zielsetzung entgegen, zu den größten Wolfram-Explorern der Welt aufzuschließen. Das Portfolio werde kontinuierlich mit neuen Top-Liegenschaften erweitert. Vier Wolfram-Projekte ("Grey River", "Risby", "Lened" und "Clea") seien bereits erworben worden, weitere Zukäufe seien zurzeit in Planung.

Auf gerade einmal 10,05 Mio. EUR belaufe sich die Marktkapitalisierung von Playfair Mining. Das Unternehmen verfüge derzeit über 3,7 Millionen MTU wolframhaltigen Gesteins und rechne damit, zusätzliche Reserven in dieser Größenordnung nachweisen zu können. Viele Jahre lang sei Wolfram unterschätzt worden, entsprechend gebe es gerade im westlichen Teil der Welt nur sehr wenige Abbaustätten.

Die Aktie sei nach dem Kursrückgang der vergangenen Wochen mehr denn je ein klarer Kauf. Bereits investierte Anleger sollten eingegangene Positionen verbilligen. Das Kursziel auf Sicht von 12 Monaten laute auf 1,05 EUR.

Nach Ansicht der Experten des "Global SmallCap Report" ist die Aktie von Playfair Mining ein klarer Kauf. (12.10.2006/ac/a/a)