Top-Thema

Piloten streiken am Dienstag und Mittwoch erneut

Montag, 28.11.2016 07:00 von

Nach der Ankündigung neuer Streiks der Pilotengewerkschaft Cockpit (VC) bei der Lufthansa (Lufthansa Aktie) arbeitet das Unternehmen nach eigenen Angaben an Sonderflugplänen. Am Dienstag und Mittwoch wird wieder gesteigt.

Nach zwei Tagen Pause erhöht die Pilotenvereinigung Cockpit den Druck auf die Deutsche Lufthansa und kündigt neue Ausstände an. Am Dienstag wird den gesamten Tag die Kurzstrecke der Lufthansa und am Mittwoch ebenfalls für 24 Stunden die Kurz- und Langstrecke bestreikt, wie Cockpit am Sonntagabend mitteilte. Betroffen seien alle Flugzeuge, die in Deutschland starten. Am Abend war ein Spitzengespräch mit Lufthansa-Vorständen gescheitert. "Es liegt weiterhin kein verhandlungsfähiges Angebot der Lufthansa zur Vergütung der Piloten vor, so dass die Arbeitskampfmaßnahmen weitergeführt werden müssen", sagte Cockpit-Vorstand Jörg Handwerg.

Es wird der 15. Ausstand seit Beginn der Tarifauseinandersetzungen im April 2014. Der jüngste Streik ist gerade erst vorbei: Davor hatten die Piloten die Arbeit von Mittwoch bis Samstag niedergelegt. Rund 350.000 Passagiere verpassten ihren Flug. Die Gewerkschaft kündigt ihre Streiks in der Regel mindestens 24 Stunden vorab an. Cockpit fordert für die 5400 Piloten 3,7 Prozent mehr im Jahr - einschließlich Nachzahlungen für vier Jahre.

Die Lufthansa bot jüngst 4,4 Prozent für zwei Jahre und eine Einmalzahlung von 1,8 Monatsgehältern. Allerdings solle es gleichzeitig über die Tariflaufzeit von sechs Jahren vier Jahr ohne Lohnerhöhung geben. Ein Lufthansa-Sprecher sagte, dass er den Streikaufruf bedauere.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.