Pharmahändler baut Vertriebszentrum in Gotha

Dienstag, 22.11.2016 18:15 von

GOTHA (dpa-AFX) - Der Pharmahändler Phoenix investiert rund 20 Millionen Euro in ein neues Vertriebszentrum in Gotha. Es soll im Herbst 2017 fertiggestellt sein, teilte das Unternehmen mit Hauptsitz in Mannheim am Dienstag zum Baustart mit. Von Gotha aus sollen Apotheken in Thüringen sowie in Sachsen und Sachsen-Anhalt mit rund 100 000 apothekenpflichtigen Arzneimitteln und anderen Produkten beliefert werden.

In dem Logistikzentrum würden Automaten und Förderbänder dafür sorgen, dass die bestellten Medikamente auf kurzem Weg in den Versand gelangten. 40 Fahrzeuge könnten gleichzeitig beladen werden. Nach Unternehmensangaben werden 120 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Phoenix-Gruppe ist nach eigenen Angaben in 26 Ländern mit Vertriebszentren aktiv und beschäftigt insgesamt etwa 34 000 Mitarbeiter. Sie betreibe selbst mehr als 2000 Apotheken./ro/DP/edh