Top-Thema

09:41 Uhr +1,97%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Keine Panik - Gewinne nach Italien-​Referendum

Original-Research: USU Software AG (von GBC AG): Kaufen

Freitag, 25.11.2016 10:16


Original-Research: USU Software AG - von GBC AG

Einstufung von GBC AG zu USU Software AG

Unternehmen: USU Software AG
ISIN: DE000A0BVU28

Anlass der Studie: Researchstudie (Update)
Empfehlung: Kaufen
Kursziel: 23,50 Euro
Kursziel auf Sicht von: Ende GJ 2017
Letzte Ratingänderung:
Analyst: Cosmin Filker; Felix Gode, CFA

Fortsetzung des dynamischen Wachstums im Q3 2016; Prognosen für 2016 und
2017 bekräftigt; Kursziel und Rating bestätigt
Mit der operativen Entwicklung der ersten neun Monate 2016 liegt die USU-
Gruppe voll im Plan. Dabei erzielte die Gesellschaft ein Umsatzwachstum in
Höhe von 11,7 % auf einen neuen Rekordwert in Höhe von 51,39 Mio. EUR (VJ:
45,99 Mio. EUR) und war damit sogar in der Lage, das Wachstumstempo
nochmals zu beschleunigen.

Der wesentliche Faktor für diese Entwicklung war erneut das
Produktgeschäft, mit einem absoluten Umsatzanstieg in Höhe von 4,02 Mio.
EUR bzw. 11,2 %. Hier profitierte die Gesellschaft insbesondere vom bereits
umgesetzten nachhaltigen Ausbau des Wartungsgeschäftes sowie auch von einem
weiteren Anstieg bei den Lizenzerlösen. Im Servicebereich hat sich, nach
einer zwischenzeitlichen Schwächephase, die Erholungstendenz fortgesetzt.
Hier war die USU-Gruppe in der Lage, mehrere Kleinaufträge zu gewinnen und
damit insgesamt die Auslastungsquote zu steigern. Absolut gesehen
kletterten die Service-Umsätze gegenüber dem Vorjahreswert um 1,32 Mio. EUR
bzw. um 13,2 %.

Das EBIT entwickelte sich mit einem Anstieg in Höhe von 11,5 % auf 4,41
Mio. EUR (VJ: 3,95 Mio. EUR) direkt proportional zum Umsatzanstieg und
damit blieb die EBIT-Marge in Höhe von 8,6 % konstant. Die USU Software AG
kommuniziert zusätzlich auch ein um akquisitorische Sondereffekte
bereinigtes EBIT, welches in den ersten neun Monaten 2016 gegenüber dem
Umsatz leicht überproportional um 12,7 % auf 5,34 Mio. EUR (VJ: 4,74 Mio.
EUR) zugelegt hat.

Akquisitionen und damit anorganisches Wachstum sind ein wichtiger
Bestandteil der Wachstumsstrategie der USU Software AG. Die Gesellschaft
verfügt zum 30.09.2016 über einen umfangreichen Finanzmittelbestand in Höhe
von 22,43 Mio. EUR und ist damit in der Lage, schnell auf sich bietende
Gelegenheiten im M&A-Bereich zu reagieren. Gemäß Unternehmens-Guidance soll
im kommenden Geschäftsjahr 2017 die Umsatzschwelle von 100,0 Mio. EUR
überschritten werden, wobei hier ein anorganisches Umsatzwachstum in Höhe
von 15,0 Mio. EUR unterstellt wird.

Aufbauend auf der positiven Entwicklung der ersten neun Monate 2016 hat die
USU Software AG die Prognosen für 2016 und 2017 nochmals bekräftigt.
Weiterhin werden für 2016 konzernweite Umsatzerlöse in einer Bandbreite von
71 - 75 Mio. EUR sowie ein Anstieg des bereinigten EBIT auf 9 - 10,5 Mio.
EUR erwartet. Unter Einbezug eines anorganischen Umsatzwachstums in Höhe
von ca. 15,0 Mio. EUR sollen in 2017 Umsätze über 100 Mio. EUR und eine
bereinigte EBIT-Marge von 15,0 % erreicht werden. Da derzeit der
anorganische Bestandteil der Prognose noch nicht konkret planbar ist, haben
wir diesen in unseren ebenfalls unveränderten Prognosen nicht
berücksichtigt.

Auch wir haben die Prognosen unverändert gelassen und gehen für die
kommenden Geschäftsjahre von einem jeweils zweistelligen Umsatzwachstum aus
und rechnen mit einem sukzessiven Anstieg beim EBIT und beim bereinigten
EBIT. Analog zur Unternehmens-Guidance unterstellen wir, als Basis für
unser DCF-Bewertungsmodell, ab dem kommenden Geschäftsjahr 2017 eine
bereinigte EBIT-Marge von 15,0 %. Aufgrund der unveränderten Prognosen
bestätigen wir unser bisheriges Kursziel (siehe Researchstudie vom
08.09.16) von 23,50 EUR je Aktie. Seit unserer letzten Studie ist der Kurs
der USU-Aktie leicht um 2,6 % gefallen. Derzeit ergibt sich ein
Kurspotenzial in Höhe von 13,3 % und damit heben wir das Rating auf KAUFEN
(bisher: HALTEN) an.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden:
http://www.more-ir.de/d/14543.pdf

Kontakt für Rückfragen
Jörg Grunwald
Vorstand
GBC AG
Halderstraße 27
86150 Augsburg
0821 / 241133 0
research@gbc-ag.de
++++++++++++++++
Offenlegung möglicher Interessenskonflikte nach §34b Abs. 1 WpHG und FinAnV Beim oben analysierten Unternehmen ist folgender möglicher Interessenkonflikt gegeben: (5a,6a,11); Einen Katalog möglicher Interessenkonflikte finden Sie unter:
http://www.gbc-ag.de/de/Offenlegung.htm
+++++++++++++++

-------------------übermittelt durch die EQS Group AG.-------------------
 
Für den Inhalt der Mitteilung bzw. Research ist alleine der Herausgeber bzw.
Ersteller der Studie verantwortlich. Diese Meldung ist keine Anlageberatung
oder Aufforderung zum Abschluss bestimmter Börsengeschäfte.