Top-Thema

22:24 Uhr +0,76%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

Onlinehändler und Paketzusteller suchen Tausende von Aushilfskräften

Donnerstag, 06.10.2016 13:34 von

KÖLN/WERNE (dpa-AFX) - Onlinehändler und Paketdienstleister bereiten sich in diesen Tagen erneut auf ein starkes Weihnachtsgeschäft vor: Sortieren, Geschenke einpacken, versenden und zustellen - viele Hände werden benötigt, um die wachsende Zahl von Paketen zum Kunden zu bringen. Der Onlineriese Amazon (Amazon Aktie) sucht für sein Logistikzentrum Werne (Nordrhein-Westfalen) noch bis zu 1000 Saisonarbeitskräfte, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Bundesweit sucht Amazon rund 13 000 kurzzeitig befristete Mitarbeiter, darunter 2500 in den Logistikzentren Koblenz und jeweils 2000 Arbeitskräfte in Leipzig und Graben (Bayern).

Die Deutsche Post (Deutsche Post Aktie) DHL heuert wie in den Vorjahren rund 10 000 Arbeitskräfte befristet für das Weihnachtsgeschäft an, sagte eine Sprecherin. Helfen sollen die Arbeitskräfte sowohl bei der Sortierung als auch bei der Zustellung von Paketen. Auch die Postkonkurrenten wappnen sich für das Weihnachtsgeschäft: Beim Paketdienstleiter Hermes sind es mehr als 5000 Männer und Frauen, die vorübergehend eingestellt werden, bei DPD in Aschaffenburg 4000 und bei GLS rund 1000 Aushilfskräfte./ls/DP/stb