Ölpreise vor Opec-Treffen deutlich im Plus

Mittwoch, 30.11.2016 10:14 von

München (GodmodeTrader.de) – Die Ölpreise legen zur Wochenmitte im Vorfeld des heutigen Opec-Treffens kräftig zu. Während ein Barrel Rohöl der US-Sorte WTI bislang bei 47,13 US-Dollar im Hoch notierte, wurde ein Fass der Nordseesorte Brent bislang zuhöchst bei 49,34 US-Dollar gehandelt.

Die Ölminister der Opec kommen heute in Wien für Verhandlungen zu einer möglichen Produktionskürzung zusammen. Kann man sich darauf verständigen, wie die im Grundsatz schon beschlossene Förderbegrenzung in die Tat umgesetzt werden kann, könnte dies die verfügbare Ölmenge auf dem Weltmarkt verknappen und die Preise steigen lassen.

Ob dies auch tatsächlich gelingt, ist jedoch sehr unsicher. Für den Wochenbeginn ursprünglich geplante Gespräche mit wichtigen Nicht-Opec-Staaten wie Russland wurden auf Anregen Saudi-Arabiens abgesagt. Ohne interne Einigung seien Verhandlungen mit anderen Förderländern nicht sinnvoll, hieß es zur Begründung. Innerhalb der Opec stellt sich insbesondere der Iran nach dem Ende der Wirtschaftssanktionen quer, Aussagen des irakischen Ölministers Jabar Al-Luaibi sorgten jedoch für etwas Optimismus. Demnach seien konkrete Beschlüsse für eine Förderkürzung nach wie vor möglich.

Ölpreise-vor-Opec-Treffen-deutlich-im-Plus-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
Rohöl-WTI

Gegen 10:10 Uhr MEZ notiert WTI-Öl mit einem Plus von 3,86 Prozent bei 46,98 US-Dollar je Barrel, während Brent-Öl mit einem Aufschlag von 4,16 Prozent bei 49,30 US-Dollar pro Fass gehandelt wird.