Ölpreise steigen leicht

Mittwoch, 28.09.2016 07:25 von

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Mittwoch nach deutlichen Verlusten am Vortag etwas zugelegt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im November 46,22 US-Dollar und damit 25 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um elf Cent auf 44,78 Dollar (Dollarkurs).

Ein Treffen von Vertretern wichtiger Förderländer in der algerischen Hauptstadt Algier bleibt das alles beherrschende Thema am Ölmarkt. Am Rande des mehrtägigen Branchentreffens geht es vor allem um die Frage einer möglichen Begrenzung der Fördermenge, um so die Ölpreise zu stützen. Bisher gibt es noch keine Einigung.

Zuletzt hatte Saudi-Arabien als das führende Mitglied der Organisation erdölexportierender Länder (Opec) Kompromissbereitschaft signalisiert. Der weltgrößte Ölexporteur sei bereit, jede Lösung zu unterstützen, um den Markt wieder ins Gleichgewicht zu bringen, versicherte Ölminister Khalid Al-Falih am Rande der Energiekonferenz in Algier./jkr/stb