Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

19:53 Uhr
Aktien New York: Technologiewerte mit weiterem Zulauf - Dow und S&P lustlos

Ölpreise setzen Anstieg fort

Mittwoch, 19.10.2016 10:21 von

München (GodmodeTrader.de) – Die Ölpreise setzen zu Wochenmitte ihren gestrigen Anstieg fort und haben wieder Kurs auf ihre am 10. Oktober 2016 erreichten Zwölfmonatshochs bei 51,60 US-Dollar (WTI) bzw. 53,73 US-Dollar pro Barrel (Brent) genommen. Rohöl der US-Sorte WTI notierte bislang bei 51,24 US-Dollar je Barrel im Hoch, während ein Fass der Nordseesorte Brent bislang bis zuhöchst bei 52,33 US-Dollar gehandelt wurde.

Ölpreise-setzen-Anstieg-fort-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
US-Rohöl

Dabei profitieren die Notierungen von dem deutlichen Rückgang der US-Ölvorräte. Das private American Petroleum Institute (API) hatte am Dienstagabend einen Rückgang der landesweiten Rohölvorräte um 3,8 Millionen Barrel gemeldet. Ein Rückgang der Lagerbestände kann ein Hinweis auf eine höhere Nachfrage oder ein geringeres Angebot sein.

Am Mittwochnachmittag wird die US-Energiebehörde DoE ihren wöchentlichen US-Ölmarktbericht veröffentlichen. Analysten kalkulieren im Konsens mit einem erneuten Anstieg der US-Rohöllagerbestände, nach einem Plus von 4,9 Millionen Barrel in der Vorwoche.