Top-Thema

15:18 Uhr -0,84%
VW-​Vorstände zahlten Reisekosten zurück - Kurswechsel bei Firmenjets

Ölpreise geben weiter nach

Freitag, 21.10.2016 07:29 von

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Freitag ihre Verluste vom Vortag leicht ausgeweitet. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete im frühen Handel 51,21 US-Dollar. Das waren 17 Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI zur November-Lieferung fiel um 23 Cent auf 50,40 Dollar (Dollarkurs).

Am Donnerstag waren die Ölpreise deutlich unter Druck geraten. Am Markt wurde dies vor allem mit dem auf breiter Front stärkeren US-Dollar erklärt. Rohöl wird durch einen steigenden Dollarkurs für viele Nachfrager teurer, weil Erdöl in der US-Währung gehandelt wird. Ein wesentlicher Grund für den starken Dollar sind Erwartungen, dass die US-Notenbank zum Jahresende hin ihren Leitzins anheben könnte. Zugleich halten andere große Notenbanken ihre Geldpolitik locker, was deren Währungen belastet./bgf/stb