Top-Thema

Ölpreise geben Teil der starken Vortagesgewinne wieder ab

Donnerstag, 20.10.2016 12:22 von

NEW YORK/LONDON/WIEN (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Donnerstag einen Teil ihrer kräftigen Vortagesgewinne wieder abgegeben. Händler sprachen von einer typischen Gegenbewegung. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete im Mittagshandel 52,17 US-Dollar. Das waren 50 Cent weniger als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte WTI zur November-Lieferung sank um 53 Cent auf 51,07 Dollar (Dollarkurs).

Am Mittwoch war der US-Ölpreis mit 51,93 Dollar auf den höchsten Stand seit Juli 2015 gestiegen. Auch der Brent-Preis hatte spürbar zugelegt, blieb am Vortag aber unter seinem vor wenigen Tagen erreichten 15-Monatshoch. Auslöser der Bewegung war ein überraschender Rückgang der Ölreserven in den USA.

Rohstoffexperten der Commerzbank (Commerzbank Aktie) erklärten das Schrumpfen der Lagerbestände mit einem Einbruch der amerikanischen Rohölimporte. Diese seien in der vergangenen Woche auf 6,91 Millionen Barrel pro Tag gesunken und damit auf den tiefsten Stand seit 16 Monaten. "Schon in dieser Woche ist allerdings mit einer Gegenbewegung bei den Importen zu rechnen, was zu einem erneuten Anstieg der Lagerbestände führen könnte", schrieben die Commerzbank-Experten./jkr/jsl/stb