Ölpreise fallen deutlich

Montag, 13.02.2017 18:25 von dpa-AFX

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Montag unter Druck geraten. Am späten Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 55,54 US-Dollar. Das waren 1,16 Dollar (Dollarkurs) weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im März fiel um 1,00 Dollar auf 52,88 Dollar.

Marktbeobachter sprachen von einer Gegenbewegung am Ölmarkt. Ende der vergangenen Woche waren die Ölpreise noch deutlich gestiegen, nachdem die Internationale Energieagentur (IEA) gemeldet hatte, dass die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) die vereinbarte Kürzung der täglichen Fördermenge im ersten Monat der sechsmonatigen Laufzeit bereits um 90 Prozent umgesetzt hat.

Am Nachmittag weiteten sich die Kursverluste aus. Vor allem der stärkere Dollar drückte auf die Kurse, da dies Rohöl für Interessenten aus anderen Währungsräumen teurer macht./jsl/he