Top-Thema

12:09 Uhr
Aktien Frankfurt: Dax dreht knapp ins Plus und behauptet 13 000 Punkte

Ölpreise etwas gestiegen

Donnerstag, 16.02.2017 13:04 von dpa-AFX

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben am Donnerstag etwas zugelegt. Im Mittagshandel kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im April 56,11 US-Dollar. Das waren 36 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im März stieg um 30 Cent auf 53,41 Dollar (Dollarkurs).

Die Ölpreise hätten sich auf den aktuellen Niveaus eingependelt, erklärt die Commerzbank (Commerzbank Aktie) die zuletzt eher geringen Kursausschläge. Daran hätten auch die in der vergangenen Woche erneut deutlich gestiegenen Rohöllagerbestände nichts geändert.

Die US-Rohöllagerbestände waren in der letzten Woche um 9,5 Million Barrel auf ein Rekordniveau von 518 Millionen Barrel gestiegen. Allerdings habe die Rohölverarbeitung gleichzeitig wohl ihr saisonales Tief erreicht. "Eine wieder höhere Verarbeitung in den kommenden Wochen dürfte einem weiteren Anstieg der Rohölvorräte entgegenwirken", schreibt die Commerzbank./jsl/jkr/stb