Top-Thema

19:53 Uhr
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Freundlich - S&P 500 endet erstmals über 2600

Ölpreise bewegen sich kaum

Montag, 14.11.2016 07:34 von dpa-AFX

SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Montag zu Beginn der neuen Handelswoche so gut wie nicht bewegt. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Januar 44,79 US-Dollar. Das waren vier Cent mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Dezember-Lieferung fiel dagegen um fünf Cent auf 43,36 Dollar (Dollarkurs).

An der Lage am Ölmarkt hat sich in den vergangenen Wochen wenig geändert. Einem rekordhohen Angebot vieler Förderländer steht eine moderat steigende Nachfrage gegenüber. Die Strategie des Ölkartells Opec, aufstrebende US-Produzenten mit einem Preiskampf aus dem Markt zu drängen, geht nach wie vor nicht auf. Während die Staatshaushalte vieler Opec-Staaten mangels ausreichender Öleinnahmen hoch defizitär sind, haben die Schieferölproduzenten aus den USA ihre Aktivität wieder ausgeweitet./bgf/fbr