Top-Thema

10.12.17
ROUNDUP 4/VW-​Konzernchef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff «hinterfragen»

Öl- EIA-Bericht mit positiven Ansätzen (Gazprom, BP, Shell, Total, Eni, Brent, WTI)

Donnerstag, 12.01.2017 06:05

Kommentar von Rami Jagerali

Lieber Leser,

der API-Rohölbericht fiel in dieser Woche gar nicht mal so schlecht aus, nachdem in der vergangenen Woche vor allem die Bestände für Benzin und Destillate einen hohen Bestandsaufbau verzeichnet hatten. Der Rohölbestand stieg nur geringfügig und im Rahmen der Erwartungen an. Wir haben vor Kurzem darüber berichtet. Der zweite Rohölbericht aus den USA wird durch das Department of Energy (EIA) veröffentlicht. Auch dieser Bericht verzeichnete nun eine starken über den Erwartungen ausgefallenden Aufbau von Rohölbeständen als auch vom Benzin- und Destillatbeständen. Der Ölpreis reagierte prompt mit kurzfristiger Schwäche, die jedoch nicht lange anhielt.

US-Dollar wieder stärker

Erstaunlich ist, dass der Ölpreis nun wieder steigt und das, trotz einem wieder stärker werdenden US-Dollar. Der US-Dollar Index peilt die 103 Punkte wieder an und will sich anscheinend von seiner dreiwöchigen Korrekturphase lösen. Gemäß einigen Berichten, könnte die anschließende Stabilität an einer erhöhten Nachfrage gelegen haben, die ebenfalls aus dem EIA-Bericht hervorgeht. Wir denken, dass hier immer noch Erwartungen an die Produktionskürzungen den größten Einfluss haben, weshalb sowohl der starke US-Dollar, als auch die steigenden Bestände zu keinem, starken Absturz geführt haben. Noch!

Anzeige

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „7 Top-Aktien für 2017“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 29,90 Euro. Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report mit den Namen und den WKN der 7 besten Aktien für 2017 vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und mit den 7 Top-Aktien für 2017 abkassieren!