Obama: Gute Zeit für Europa, wieder an Wachstum zu denken

Dienstag, 18.10.2016 20:30 von

WASHINGTON (dpa-AFX) - US-Präsident Barack Obama hat die Länder Europas zu größeren Bemühungen um mehr Wirtschaftswachstum aufgefordert. Länder wie Italien und andere hätten Fortschritte gemacht, etwa bei der Defizit-Bekämpfung, und könnten nun wieder stärker nach vorne blicken. "Jetzt wäre eine gute Zeit, glaube ich, die Aufmerksamkeit wieder auf Wachstum zu richten und Investitionen zu tätigen", sagte Obama am Dienstag in Washington bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Italiens Premierminister Matteo Renzi.

Der Grund, warum die USA in der Lage gewesen seien, ihr Defizit um zwei Drittel zurückzufahren sei nicht gewesen, ihre Ausgaben um zwei Drittel zu kürzen. "Wir haben Ausgabendisziplin geübt, aber wir sind auch schnell genug gewachsen, so dass mehr Einnahmen hereinkamen", sagte Trump.

Vor allem Deutschland wird seit längerer Zeit international dafür kritisiert, trotz einer vergleichsweise geringen Schuldenlast zu wenig zu investieren und damit weniger als möglich für das Wachstum innerhalb Europas zu tun. Zuletzt hatte die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, Deutschland eine zu geringe Lust an Investitionen vorgehalten./dm/DP/he