Top-Thema

09.12.16 +0,72%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

Obama: 'Das griechische Volk braucht Hoffnung'

Sonntag, 13.11.2016 14:52 von

ATHEN (dpa-AFX) - Zwei Tage vor seinem Besuch in Athen hat sich der scheidende US-Präsident Barack Obama für eine Reduzierung der griechischen Staatsschulden ausgesprochen. "Ich werde die Gläubiger Griechenlands weiterhin zureden, die nötigen Schritte zu machen (...) darunter auch eine substanzielle Reduzierung der Schulden", sagte Obama der Athener Zeitung "Kathimerini" (Sonntag). So könne Griechenland wieder gesund wachsen. Für die USA sei die Allianz (Allianz Aktie) mit Griechenland von "enormer Wichtigkeit im Kampf gegen den Terrorismus", fügte Obama hinzu.

Obama gratulierte den Griechen und ihrem Regierungschef Alexis Tsipras dazu, dass sie in punkto Sparpolitik "schwierige und schmerzhafte Schritte" gegangen seien. Damit hätten sie gezeigt, das Griechenland sich selbst helfen wolle. "Das griechische Volk braucht Hoffnung", sagte Obama weiter.

Der US-Präsident reist am Dienstag zu einer Abschiedstournee nach Europa. Er plant in Athen - dem Geburtsort der Demokratie - eine Rede zu halten, die viele Medien als sein Vermächtnis sehen. Am Mittwoch wird Obama nach Berlin weiterreisen./tt/DP/he