Top-Thema

10.12.17
ROUNDUP 4/VW-​Konzernchef: Steuervorteile für Dieselkraftstoff «hinterfragen»

Nyrstar prüft Rückzug aus dem Minengeschäft: Zink - Verschwinden weitere 400.000 Tonnen Angebot vom Markt?

Dienstag, 10.11.2015 08:46 von GOLDINVEST.de

Der hoch verschuldete belgische Zinkproduzent Nyrstar (WKN A0M58B) plant bis zu 275 Mio. Euro an frischem Kapital aufzunehmen, um die Verbindlichkeiten zu reduzieren. Darüber hinaus hat der Konzern Berater engagiert, die einen möglichen Komplettausstieg des Unternehmens aus dem Bergbau prüfen sollen.

Zinkerz; Foto: Pasinex Resources

Zinkerz; Foto: Pasinex Resources

Nyrstar, einer der größten Zinkproduzenten der Welt, legte ein Maßnahmenpaket vor, mit dem man versuchen will, eine Anleihe über 447 Mio. Dollar (Dollarkurs) zurückzuzahlen, die 2016 fällig wird, und die anhaltenden Probleme mit der Bergbauabteilung zu beheben.

Darüber hinaus gab Nyrstar eine Reihe kommerzieller Liefervereinbarungen mit Trafigura bekannt, dem zweitgrößten Metallhändler weltweit und Hauptaktionäre des Unternehmens.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.