Nordex: wann geht die Party endlich los?

Mittwoch, 21.09.2016 13:43

Kommentar von Ethan Kauder

Robert Sasse: Herr Kauder, verlieren die Nordex-Aktionäre bald die Geduld? Zur Zeit scheitert ein Ausbruchsversuch nach dem anderen und der Titel des norddeutschen Windanlagenbauers kommt einfach nicht aus seiner Seitwärtsrange heraus.

Ethan Kauder: Es stimmt zwar, dass viele Experten bei Nordex steigende Kurse erwartet haben, und die Kursziele der Analysten, die größtenteils deutlich über dem aktuellen Kursniveau liegen, zeigen das ja auch. Auch ich attestiere der Aktie noch großes Potenzial und meine, die Anleger sollten sich lieber noch etwas in Geduld üben, als diese vorschnell zu verlieren. Wir dürfen nicht vergessen, dass der September sich in der Vergangenheit ohnehin kaum als der Monat mit sagenhaften Kursgewinnen bewiesen hat.

Robert Sasse: Gibt es neben diesen saisonalen Gründen noch andere Unsicherheitsfaktoren, die die Anleger derzeit beeinflussen?

Ethan Kauder: Allerdings. Da wären insbesondere noch die Treffen der Notenbanken in den USA und Japan zu nennen. Außerdem wird in der nächsten Woche ein Treffen der ölfördernden Länder im tunesischen Algiers stattfinden. Das kommt zwar jetzt überraschend, aber wird für die Aktienmärkte durchaus von Bedeutung sein.

Robert Sasse: Was versprechen sich die Teilnehmer von dieser Zusammenkunft?

Ethan Kauder: Der schwache Ölpreis hat die Märkte immer wieder belastet. So weit ich weiß, soll beraten werden, ob die Förderquoten begrenzt werden. Wenn man das Angebot künstlich knapp hält, könnte das für mehr Stabilität beim Ölpreis sorgen.

Robert Sasse: Welche Auswirkungen könnte dies auf den Kursverlauf der Nordex-Aktie haben?

Ethan Kauder: Ich gehe davon aus, dass wir kurz- bis mittelfristig einen positiven Einfluss sehen werden.

Robert Sasse: Werfen wir einmal einen Blick auf die Auftragslage bei Nordex.

Ethan Kauder: Einige lukrative Aufträge von Nordex sind der Übernahme von Acciona Wind Power zu verdanken, was sich auf die zuletzt vorgelegten Quartalszahlen allerdings noch nicht ganz so stark ausgewirkt hat. Doch das Unternehmen verhandelt weiter mit weiteren Auftraggebern. So soll bald ein Windpark in Chile entstehen, der eine Kapazität von 183 Megawatt besitzt. Dahinter steckt die chilenische Acciona Energia. Es wäre wichtig für Nordex, in dem Land zu punkten, weil es derzeit der wichtigste Markt für Windenergie in ganz Lateinamerika ist.

Robert Sasse: Herr Kauder, vielen Dank für das Gespräch.

Anzeige

Satte Gewinne trotz flauem Aktienmarkt? So geht es…

…. denn das sind die 5 Aktien mit denen Sie noch in 2016 ein Vermögen verdienen werden! Hans Meiser stellt in diesem Video vor, warum Sie jetzt einsteigen müssen, bevor es zu spät ist!

Erfahren Sie exklusiv, warum diese 5 Aktien vor einer Kursexplosion stehen! Lesen Sie hier JETZT tatsächlich die Namen der 5 Aktien, welche jetzt kurz vor einer Kursexplosion stehen! >>> Jetzt hier klicken und schon bald mit 5 Aktien reich an der Börse werden.