Nordex- Goldman Sachs bestätigt, der Aktie hilft es nicht

Dienstag, 18.10.2016 12:45

Kommentar von Rami Jagerali

Lieber Leser,

der Kurs der Nordex-Aktie bleibt vorerst innerhalb der seit Beginn des Jahres bestehenden Seitwärtsrange gefangen. Die Spanne umfasst ungefähr den Preisbereich zwischen 22-28 Euro je Aktie. Die Trendlinie der letzten Aufwärtsbewegung, die seit Anfang August bestand, wurde in der letzten Woche unterschritten und das obwohl viele Bank-Analysten den Wert größtenteils für positiv bewerten. Das reicht den Anlegern jedoch nicht aus. Der Sektor zeigt sich generell von seiner schwachen Seite und performt im weltweiten Index für Aktien aus dem Bereich Erneuerbare Energien (RENNIX), zuletzt am schlechtesten.

Während des Capital Marktet Days hatte das Unternehmen wie gewohnt die Gunst der Stunde genutzt, um die längerfristigen Prognosen hoch zu schrauben. Die zusätzliche Bewertung eines Goldman Sachs Analysten mit „Conviction Buy“, konnte den Kurs zwar unterstützen, jedoch trotzdem nicht über die genannte Spanne hinaus. Die Nachrichtenlage ist nicht unbedingt schlecht. Im September konnte Nordex sechs Aufträge alleine in Deutschland, im Volumen von 64 Mio. Euro, an Land ziehen. Das gesamte jährliche Neugeschäft beträgt somit in Deutschland mehr als 740 Mio. Euro. Die Schwäche scheint daher eher marktbedingt als unternehmensspezifisch zu sein.

Der besagte Goldman Sachs Analyst bestätigt in diesen Tagen die Bewertung. Er geht davon aus, dass die geplante Ausbaubremse im Rahmen des EEG, die in 2017 in Kraft treten soll, Süddeutschland und damit Windkraftanalagen von Nordex, wettbewerbsfähiger machen würde, da dort geringe Windgeschwindigkeiten vorherrschen. Anleger sehen das womöglich anders und betrachten dabei den gesamten Sektor. Weshalb sich am Ende auch eine Nordex-Aktie nicht entziehen kann.

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.