Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Nordex: Es brechen schwierige Zeiten an!

Dienstag, 14.02.2017 07:05

Kommentar von Hermann Pichler

Lieber Leser,

die Aktie des Windmaschinenherstellers Nordex kann auch im bisherigen Jahresverlauf keinen Schwung aufnehmen. Zuletzt sorgte das Verpassen des Jahresauftragsziels für 2016 bei Anlegern für gedrückte Stimmung. Auf 12-Monats-Sicht belaufen sich die Kursverluste des TecDAX-Titels auf gut 22 Prozent. Die Analysten sind indes mehrheitlich bullish gestimmt und sprechen angesichts der schwächelnden Aktie von einem günstigen Einstiegszeitpunkt. Das durchschnittliche Kursziel lautet 26,79 Euro, was einem Kursaufschlag von fast 40 Prozent entsprechen würde.

Schlechtere Rahmenbedingungen in den USA

Die Analysten von Global Data mahnen gleichwohl zur Vorsicht und sehen speziell für den US-Windkraftmarkt schwere Zeiten anbrechen. Da die Steuersubventionen ab diesem Jahr sukzessive zurückgefahren werden, dürfte sich fortan auch das Wachstum abschwächen. Die Branchenexperten gehen bis einschließlich 2019 von Wachstumsraten im niedrigen einstelligen Prozentbereich aus, für danach wird eine rückläufige Quote der installierten Windkraftleistung prognostiziert. Für das vergangene Jahr garantierte das entsprechende US-Gesetz zur Förderung von Erneuerbaren Energien noch 23 Dollar je Megawatt-Stunde Strom. Für 2017 werden nur mehr 80 Prozent der Fördergelder gewährt, ab dem Jahr 2019 gar nur noch 40 Prozent. Der US-Markt ist aus Sicht von Nordex von großer Bedeutung, in den ersten neun Monaten des letzten Jahres entfielen fast 10 Prozent der Aufträge auf das US-Geschäft.

Anzeige

Page is being generated.
If this message does not disappear within 30 seconds, please reload.