Niedersachsens Innenminister nach Angriff auf Telekom 'sehr besorgt'

Dienstag, 29.11.2016 10:32 von

SAARBRÜCKEN (dpa-AFX) - Der niedersächsische Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat nach dem Hackerangriff auf das Netz der Deutschen Telekom mehr Sicherheit für die Daten-Infrastruktur gefordert. "Ich bin sehr besorgt", sagte Pistorius am Dienstag am Rande eines Treffens der Innenminister von Bund und Ländern in Saarbrücken. Bei der Sicherheit der IT-Infrastruktur müssten die Deutschen "eindeutig nachlegen", sagte er.

Wenn die Telekom Opfer eines solchen Angriffs werden könne, müsse "jedem klar werden, wie aktuell und alltäglich die Gefahr ist". Es fehlten Informatiker - "und wir brauchen Geld, wir brauchen technische Infrastruktur". Auf die Frage, ob er Hinweise auf eine Beteiligung Russlands habe, sagte er: "Ich habe darauf keinerlei Hinweise. Aber ausschließen können Sie gar nichts."

Cyber-Angriffe sind auch Themen bei der zweitägigen Herbstkonferenz. Zudem tagen die Minister über Fragen der Terrorbekämpfung und Gesetzesverschärfungen in mehreren Bereichen./rtt/DP/stk