Top-Thema

23:39 Uhr -0,73%
Obama blockiert Aixtron-​Übernahme durch Unternehmen aus China

Nicht ohne meine Kundenkarte

Donnerstag, 01.12.2016 09:00 von

Die Deutschen sind europaweit die größten Fans von Bonussystemen wie Payback oder der Deutschlandcard. Eine Studie zeigt, was sie sich davon versprechen. Nicht immer sind es nur finanzielle Vorteile.

Die Frage ist an der Supermarktkasse schon fast Standard: „Haben Sie eine Payback-Karte?“ Jeder dritte Deutsche ist mittlerweile Mitglied beim Marktführer für Kundenkarten. Rund 28 Millionen Karten hat Payback hierzulande ausgegeben, mehr als 650 Unternehmen akzeptieren das Bonussystem. Und die Zahl steigt weiter.Kein Wunder, sind die Deutschen doch europaweit führend bei ihrer Liebe zu Kundenkarten. Nach einer Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen (Nielsen Aktie), die dem Handelsblatt exklusiv vorliegt, nutzen 72 Prozent der Deutschen solche Treueprogramme oder Bonussysteme. Im europäischen Durchschnitt sind es nur 66 Prozent.„Der deutsche Verbraucher ist ein Freund von Kundenbindungsprogrammen und Treueaktionen. Die treibende Kraft dahinter sind natürlich finanzielle Vorteile wie etwa Rabatte“, sagt Ingo Schier, Vorsitzender der Geschäftsführung Nielsen Deutschland. Entsprechend groß ist der Wettbewerbsvorteil, den ein solches Programm bringt. So geben 60 Prozent der Befragten an, dass sie lieber bei einem Supermarkt einkaufen, der ein solches Programm anbietet, sofern alle anderen Faktoren der Alternative vergleichbar sind.Auch wenn viele Verbraucher darüber klagen, dass das viele Plastik das Portemonnaie ausbeult, hängt die Mehrzahl doch an der physischen Karte: 76 Prozent geben an, dass sie die Karte im Laden scannen, um sich als Mitglied ihres Kundenbindungsprogramms zu identifizieren. Gerade mal 12 Prozent nutzen dafür eine App.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.