Neue Probleme beim Airbus A400M

Samstag, 08.10.2016 12:40 von

Die Bundeswehr hat erneut Probleme mit dem Transportflugzeug A400M. An einer noch kein Jahr alten Maschine sei Lack abgeplatzt, berichtete der „Spiegel“ am Samstag.

Ein Sprecher der Luftwaffe sagte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur, der Schaden an der Vorderkante der Tragflächen sei „keine große Sache“.

Die darunter liegende Grundierung sei intakt und das Flugzeug voll einsatzfähig. Der Lack werde bei der nächsten Routineinspektion im Rahmen der Gewährleistung vom Hersteller Airbus ausgebessert. Die A400M gilt als das modernste militärische Transportflugzeug der Welt, aber auch als größter Problemfall der Bundeswehr. Pannen sorgten immer wieder für Verzögerungen und Kostensteigerungen.

Bisher hat die Luftwaffe fünf A400M erhalten. Von den 53 bestellten Flugzeugen sollen 13 weiterverkauft werden. Wegen Problemen am Triebwerk war eine A400M im Mai 2015 bei einem Testflug in Spanien abgestürzt, vier der sechs Menschen an Bord kamen dabei ums Leben.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.