Nahles enttäuscht über Rentengipfel mit der Union

Freitag, 25.11.2016 11:21 von

BERLIN (dpa-AFX) - Sozialministerin Andrea Nahles (SPD) hat sich enttäuscht über die Ergebnisse des Rentengipfels mit der Union im Kanzleramt gezeigt. "Es ist gestern eine Chance verpasst worden, nämlich dass wir uns verständigen auf eine doppelte Haltelinie", sagte sie am Freitag in Berlin. "Das wäre möglich gewesen. Die Union hat sich gestern dagegen entschieden." Damit sei das Thema nun auf der Tagesordnung, sagte Nahles mit Blick auf den Bundestagswahlkampf. Nahles tritt für eine Haltelinie beim Rentenniveau von mindestens 46 Prozent bis 2045 ein. Der Beitragssatz solle in dieser Zeit nicht über 25 Prozent steigen. Ein Spitzentreffen der Koalition hatte dazu am Abend keine Verständigung getroffen./bw/rm/DP/zb