Top-Thema

02.12.16 -0,73%
Obama blockiert Aixtron-​Übernahme durch Unternehmen aus China

Muss E.ON mit einer ÜBERNAHME rechnen?

Mittwoch, 30.11.2016 17:50

Kommentar von Laurenz Erwald

Liebe Leser,

sackt eine Aktie in den Keller, so lassen Übernahmegerüchte nicht lange auf sich warten. Natürlich ist ein Konzern immer dann attraktiv für einen Kauf, wenn der Firmenwert möglichst niedrig ist. Bei E.ON spitzt sich die Lage hier seit Monaten immer weiter zu, die Aktie fällt immer weiter ins Bodenlose. Schon gibt es auch hier erste Vermutungen über Einflussnahmen von aktivistischen Investoren, also solchen, die sich in ein Unternehmen einkaufen und bei der Konzernleitung eigene Ziele durchsetzen wollen.

Uniper ist nicht genug!

Der amerikanische Hedgefonds Knight Vinke ist schon länger an E.ON beteiligt und soll maßgeblich an der Abspaltung von Uniper beteiligt gewesen sein, laut dem Spiegel soll als nächstes das Netzgeschäft dran glauben, welches eigentlich gute Gewinne produziert. Der Vorstand von E.ON wehrt sich aber anscheinend mit allen Mitteln gegen derartige Vorhaben. Letztlich ist es aber nur eine gute Abwehr, wenn der Aktienkurs wieder anziehen kann. In den letzten fünf Tagen ist jetzt immerhin schon ein Plus von 3,32 Prozent zu verzeichnen, E.ON muss aber noch zwei Schippen drauflegen, um das eigene Unternehmen endgültig für alle Versuche von Einflussnahmen unattraktiv zu machen.

Anzeige

1.000% Gewinn mit Aktien trotz flauem Aktienmarkt? So geht es…

… denn das sind die 4 Aktien mit denen Sie noch in 2016 ein Vermögen verdienen werden! Davies Guttmann stellt in diesem Report vor, warum Sie jetzt einsteigen müssen, bevor es zu spät ist!

Erfahren Sie exklusiv, warum diese 4 Aktien vor einer Kursexplosion stehen! Lesen Sie hier JETZT tatsächlich die Namen der 4 Aktien, welche jetzt kurz vor einer Kursexplosion stehen! >> Jetzt hier klicken und schon bald mit 4 Aktien reich an der Börse werden.