MorphoSys: Letzte Zweifel bleiben

Montag, 28.11.2016 13:00

Das Biotechnologieunternehmen MorphoSys (WKN: 663200 / ISIN: DE0006632003) profitiert immer mehr vom Erfolg des Lizenznehmers Janssen und des Schuppenflechte-Medikaments Guselkumab. Jetzt gab es gleich den nächsten Schub.

Nachdem Janssen bereits einen Zulassungsantrag bei der US-Zulassungsbehörde (Food & Drug Administration, FDA) für Guselkumab gestellt hatte, wurde nun ein Antrag auf Marktzulassung bei der Europäischen Arzneimittel Agentur (EMA) eingereicht. Das Mittel soll die Zulassung für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit moderater bis schwerer Form von Schuppenflechte (Plaque Psoriasis) erhalten. Für MorphoSys wäre die Zulassung ein wahrer Meilenstein. Schließlich wäre es der erste auf MorphoSys‘ firmeneigener Technologie basierende Antikörper auf dem Markt.

MorphoSys-Chart: finanztreff.de

MorphoSys-Chart: finanztreff.de

Dank der jüngsten Erfolge konnte die MorphoSys-Aktie eine Erholungsrallye starten und selbst die 200-Tage-Linie zurückerobern. Allerdings scheinen Investoren noch nicht vollkommen überzeugt zu sein, dass sich die hohen Forschungsausgaben des Unternehmens aus Martinsried bei München langfristig in weiteren Erfolgen niederschlagen werden. Es sind schließlich immer wieder deutliche Rücksetzer zu beobachten. Wer auf zukünftige Forschungserfolge setzen möchte, der kann mithilfe von Hebelprodukten (WKN: HU7MA3 / ISIN: DE000HU7MA39) sogar überproportional von Kurssteigerungen der MorphoSys-Aktie profitieren.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto MorphoSys AG