Mobilfunk und Internet halten Telekom-Beteiligung BT Group auf Kurs

Donnerstag, 27.10.2016 09:10 von

LONDON (dpa-AFX) - Neue Kunden für Breitband-Anschlüsse und der Wiedereinstieg in den Mobilfunk haben den britischen Telekomkonzern BT Group (BT Group Aktie) auf Wachstumskurs gehalten. Im zweiten Geschäftsquartal bis Ende September sei die Zahl der Breitband-Kunden um 76 000 gestiegen, teilte der Konzern am Donnerstag in London mit. Die Zahl der Mobilfunk-Vertragskunden legte um 280 000 auf 16,4 Millionen zu - während die Zahl der weniger lukrativen Prepaid-Verträge um 325 000 zurückging.

Der Umsatz von BT stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 35 Prozent auf 6,0 Milliarden britische Pfund (6,7 Mrd Euro). Der starke Anstieg kam insbesondere durch die Übernahme des großen britischen Mobilfunkers EE (vormals Everything Everywhere), der ein Gemeinschaftsunternehmen der Deutschen Telekom und der französischen Orange (Orange Aktie) war. Ohne den EE-Zukauf wäre der Umsatz nur um gut ein Prozent gestiegen. Der Gewinn stieg vor Steuern um fünf Prozent auf 671 Millionen Pfund.

Für das laufende Geschäftsjahr hielt BT-Chef Gavin Patterson an seinem Ziel fest, den Umsatz auf vergleichbarer Basis zu steigern. Der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn (Ebitda) soll 7,9 Milliarden Pfund erreichen - nach 3,7 Milliarden im ersten Halbjahr. Vom bevorstehenden Austritt Großbritanniens aus der EU erwartet das Management zunächst keine nennenswerten Auswirkungen. Man beobachte aber genau, was der Brexit langfristig für BT bedeuten könne.

Der einstige staatliche Telefonmonopolist erfindet sich neu als Breitband- und Mobilfunk-Anbieter. Durch den Verkauf ihrer Tochtergesellschaft ist die Deutsche Telekom (Deutsche Telekom Aktie) zum Großaktionär der BT Group aufgestiegen, da ein Teil des Kaufpreises in Aktien geflossen war./stw/jha/stb