Top-Thema

Mobil-Bezahldienst SumUp veröffentlicht erste Zahlen

Dienstag, 06.09.2016 17:17 von

BERLIN (dpa-AFX) - Der Mobil-Bezahldienst SumUp, der auf Bankkarten-Lesegeräte für Smartphones und Tablets spezialisiert ist, hat erste Zahlen zu seinem Geschäft veröffentlicht. Demnach ist das Berliner Unternehmen auf Kurs zu einem Jahresumsatz von 100 Millionen Dollar (Dollarkurs), nachdem sich die Erlöse in den vergangenen sechs Monaten verdoppelt hätten. In SumUp war im Frühjahr das Geschäft des Konkurrenten Payleven aus der Start-up-Fabrik Rocket Internet aufgegangen.

In den vergangenen beiden Monaten habe SumUp zudem auf operativer Basis (vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen - EBITDA) erstmals schwarze Zahlen geschrieben, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Die Zahlen geben auch insgesamt einen Einblick in das Geschäft mit Kartenlesern, zu dem es bisher kaum Datenpunkte gab. Die Lesegeräte, mit denen Smartphones und Tablets als Kassen genutzt werden können, sind vor allem für kleinere und mittlere Unternehmen wie Cafés oder Taxi-Betriebe gedacht. Die Entwicklung hin zur Karten-Nutzung auch bei kleineren Zahlungen dauerte in Europa jedoch länger als oft angenommen wurde. Bei SumUp sind als Investoren unter anderem American Express (American Express Aktie) und das Rabatt-Portal Groupon mit an Bord./so/DP/stk