Top-Thema

17:52 Uhr
Aktien Frankfurt Schluss: Eurokurs bringt Dax wieder unter Druck

MLP-Aktie: Kurs fällt ab

Mittwoch, 15.11.2017 10:24 von ARIVA.DE

Am deutschen Aktienmarkt notiert die Aktie von MLP (MLP Aktie) aktuell etwas leichter. Das Papier kostete zuletzt 5,50 Euro.

Für Inhaber von MLP ist der heutige Handelstag bisher nicht sonderlich gut verlaufen. Das Wertpapier weist gegenwärtig einen Abschlag von 1,80 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern verlor die Aktie 10 Cent. An der Börse zahlen Käufer derzeit 5,50 Euro für das Papier. Das Wertpapier von MLP steht damit schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX. Der SDAX notiert zur Stunde bei 11.667 Punkten. Das entspricht einem Minus von 0,27 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Den bisher niedrigsten Kurs verzeichnete die MLP-Aktie am 24. Februar 2016. Seinerzeit kostete das Wertpapier 2,52 Euro, also 2,98 Euro weniger als aktuell.

Das Unternehmen MLP

Die MLP SE definiert sich als strategische Holding der MLP Gruppe, einem führenden Finanzdienstleistungs-Unternehmen in Europa. Die MLP Gruppe bietet seine Private-Finance Services vorrangig jungen Ingenieuren, Juristen, Medizinern, Wirtschaftswissenschaftlern, Studenten und vermögenden Privatleuten an. Die Verknüpfung von persönlicher Beratung mit dem Online Finance-Angebot bietet MLP Kunden für jede Lebensphase eine individuelle, strategische Finanzlösung. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete MLP unter dem Strich einen Gewinn von 14,7 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 591 Mio. Euro.

So sehen Experten die MLP-Aktie

Der Anteilsschein von MLP wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für MLP nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 7,50 Euro belassen. Das dritte Quartal des Finanzdienstleisters habe im Rahmen der Erwartungen gelegen, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Dienstag.

Die Privatbank Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für MLP nach Zahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 8 Euro belassen. Nachdem das dritte Quartal des Finanzdienstleisters den Erwartungen entsprochen habe, richten sich nun die Augen auf das vierte Quartal, schrieb Analyst Christian Salis in einer Studie vom Dienstag.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.

Kolumnen

Harald Weygand
11.11.10 - Harald Weygand
Stefanie Burgmaier
20.08.08 - Stefanie Burgmaier
Stefan Böhm
20.08.08 - Stefan Böhm
Nicolai Tietze
20.03.08 - Nicolai Tietze