Mitteilung an Inhaber der von Usiminas Commercial Ltd. emittierten, 7,25%igen, 2018 fälligen Anleihen (ISIN: USG93085AA94) in Höhe von US$ 400.000.000

Samstag, 26.11.2016 19:25 von

PR Newswire

BELO HORIZONTE, Brasilien, 26. November 2016 /PRNewswire/ -- Usinas Siderurgicas de Minas Gerais S.A.— USIMINAS (das „Unternehmen"), einer der größten Stahlproduzenten Brasiliens mit Aktivitäten in Bergbau und Logistik, Kapitalgütern, Stahlerzeugung und in der Stahlverarbeitungsindustrie, und seine Tochtergesellschaft Usiminas Commercial Ltd. (der „Emittent"), veröffentlichen diese Mitteilung in Zusammenhang mit den 7,25%igen, 2018 fällig werdenden Anleihen, die ohne Einschränkungen vom Unternehmen garantiert werden und ursprünglich für einen Gesamtbetrag von US$ 400.000.000 (die „Anleihen") gemäß einem, mit der Bank of New York abgeschlossenen Anleihevertrag (der „Anleihevertrag") emittiert wurden. Die Anleihen notieren derzeit an der Official List der Luxemburger Börse und sind für den Handel am Euro MTF Markt zugelassen. Das Unternehmen und der Emittent geben hiermit bekannt, dass im Rahmen der Transaktionen, die in Zusammenhang mit der jüngsten Neuverhandlung der Unternehmensverschuldung mit seinen lokalen und internationalen finanzierenden Banken und Anleihegläubigern vorgesehen sind, das Unternehmen seine Beteiligungen an und in Zusammenhang mit seinen Warmband- und Kaltband-Straßen in seiner Anlage in Ipatinga als Pfand (die „Sicherheit") zur Sicherung der Schuld gegenüber bestimmten brasilianischen finanzierenden Banken und Anleihegläubigern (die „brasilianischen Schulden") übertragen hat. Die in Zusammenhang mit der Sicherheit ausgestellte Hypothekenurkunde wurde im lokalen Urkundenregisteramt in Ipatinga, Brasilien, am 19. Oktober 2016 registriert und damit den brasilianischen finanzierenden Banken und Anleihegläubigern ein rechtswirksames Sicherheitsrecht an der Sicherheit eingeräumt.

Dem Unternehmen ist bewusst, dass die Einräumung eines rechtswirksamen Sicherheitsrechts an der Sicherheit bezüglich eines Teiles der brasilianischen Schulden in Höhe von R$ 4.707.844.513, Stand 30. September 2016, als Nichteinhaltung der im Anleihevertrag festgelegten Negativerklärung betrachtet werden könnte.

Im nächsten Schritt im Rahmen der Verhandlungen über die Gesamtverschuldung des Unternehmens beabsichtigt das Unternehmen, die Zustimmung der Inhaber dieser Anleihen auf einen Verzicht auf die Nichteinhaltung der betroffenen Negativerklärung und der damit verbundenen Folgen so schnell, wie unter den gegebenen Bedingungen möglich, zu den üblichen Bedingungen einzuholen. Des Weiteren beabsichtigt das Unternehmen, zu gegebener Zeit ein Tauschangebot für die Anleihen zu unterbreiten, wie es die Bedingungen der neu verhandelten Verträge bezüglich der brasilianischen Schulden vorsehen. Dies könnte zu einer Veränderung der Anleihekonditionen und zu zusätzlicher Kreditabsicherung führen, deren Bedingungen derzeit verhandelt werden.

Wie vom Unternehmen bereits am 12. September 2016 mitgeteilt, hat das Unternehmen etwa 92 % der Verhandlungen über seine Gesamtschulden, einschließlich der brasilianischen Schulden abgeschlossen, was nach Ansicht der Unternehmensleitung für die Anpassung des Schuldenprofils des Unternehmens hinsichtlich seiner kurz-, mittel- und langfristigen Aussichten enscheidend war.

Das Investor Relations Department des Unternehmens steht für weitere Klarstellungen unter der nachstehenden Adresse zur Verfügung:

Investor Relations Department–USIMINAS
R. Prof. Jose Vieira de Mendonça, 3011 – 5º andar
Bairro Engenho Nogueira – Belo Horizonte/MG
ZIP Code 31310-260
Telefon: 55 (31) 3499-8856

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen schließen Unabwägbarkeiten, Risiken und Annahmen ein, da diese Aussagen ebenfalls Informationen über mögliche oder erwartete zukünftige Pläne und Absichten von Usiminas betreffen, einschließlich der Einholung einer Zustimmung und/oder eines Tauschangebotes, operativer Ergebnisse, Geschäftsstrategien, Finanzierungspläne, der Wettbewerbsposition, des Branchenumfelds, potenzieller Wachstumschancen, der Auswirkungen künftiger Regelwerke und der Folgen des Wettbewerbs. Zukunftsgerichtete Aussagen gelten nur zum Zeitpunkt ihrer Äußerung und Usiminas verpflichtet sich nicht, zukunftsgerichtete Aussagen nach der Veröffentlichung dieser Mitteilung aufgrund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder anderer Faktoren öffentlich zu aktualisieren oder zu überprüfen. Angesichts der vorstehend beschriebenen Risiken und Unabwägbarkeiten könnten die in dieser Mitteilung dargestellten künftigen Ereignisse und Umstände nicht eintreten und sie stellen keine Garantie für künftige Leistung dar. Die tatsächlichen Ergebnisse, Errungenschaften und Leistung könnten nennenswert von den in zukunftsgerichteten Aussagen angenommenen abweichen.