Top-Thema

Mit einer Dividende ist frühestens für 2019 zu rechnen

Dienstag, 04.10.2016 15:20 von

Aktionäre der Commerzbank (Commerzbank Aktie) können frühestens für das Jahr 2019 wieder mit einer Dividende rechnen. Der Grund: Commerzbank-Chef Martin Zielke erwartet in den Jahren 2017 und 2018 den „größten Teil des Umbauprozesses“.

Commerzbank-Chef Martin Zielke macht den Aktionären der zweitgrößten deutschen Bank leise Hoffnung auf eine Dividende für das Jahr 2019. „Für die Jahre 2017 und 2018, in denen wir den größten Teil des Umbauprozesses erwarten, sehe ich zurzeit keine Dividendenzahlung“, sagte Zielke am Dienstag vor Analysten in London. „Wenn das Umfeld sich nicht dramatisch ändert, müssen wir danach über die Aussichten für eine Dividende diskutieren.“ 2018 fällt der zweite Teil der Restrukturierungskosten von rund 1,1 Milliarden Euro an, die der Umbau der Bank und der Abbau von 9600 Stellen verursachen. Den Rest der Belastungen dürfte die Bank schon 2017 verbuchen. „Ich erwarte ein Verhältnis von 50:50, es kann auch 40:60 oder 60:40 sein“, sagte Zielke.

Die Commerzbank muss erst die IT entwickeln, mit denen sie ihre Automatisierung vorantreiben will. Erst danach können die entsprechenden Arbeitsplätze gestrichen werden. Die Gespräche mit den Arbeitnehmervertretern über den Stellenabbau sollen am Mittwoch beginnen. Dann treffen sich die Betriebsräte mehrere Tage lang zu Beratungen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.