Top-Thema

20:23 Uhr +0,39%
Aktien New York: Rekordjagd geht nach kurzem Durchatmen weiter

Minister: Russland plant Treffen mit Opec Ende Oktober

Freitag, 02.09.2016 12:18 von

MOSKAU/WIEN (dpa-AFX) - Im Ringen um stabile Ölpreise plant die Rohstoffmacht Russland am 24. Oktober Verhandlungen mit dem Ölkartell Opec. Das Treffen am Opec-Sitz in Wien kündigte der russische Energieminister Alexander Nowak der Agentur Tass zufolge am Freitag bei einem Wirtschaftsforum in Wladiwostok an.

Russland ist kein Mitglied der Opec, der 14 erdölexportierende Länder vor allem aus dem Nahen Osten angehören. Seit Monaten diskutieren die Opec-Mitglieder und andere wichtige Ölproduzenten über eine mögliche Begrenzung der Fördermengen. Damit sollen die seit Mitte 2014 stark gefallenen Preise gefestigt werden. Ein erster Anlauf war im April jedoch an Meinungsverschiedenheiten gescheitert.

Kreml-Chef Wladimir Putin sprach sich beim Wirtschaftsforum in Russlands Fernem Osten für das Einfrieren der Förderung aus. Dies wäre ein wichtiger Schritt für gerechte Weltmarktpreise, sagte er. Darüber wolle er am Sonntag beim G20-Gipfel in China (4./5.9.) mit einem Vertreter Saudi-Arabiens sprechen, kündigte Putin an.

Zu einem Treffen der Opec-Staaten in Algerien vom 26. bis 28. September habe Russland bislang keine Einladung erhalten, sagte Nowak. Es gebe aber vorläufige Pläne für mögliche Beratungen Ende September mit den Energieministern des Iran und Saudi-Arabiens./tjk/DP/stb