Top-Thema

17.11.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungs­versuch bereits beendet

Minimaler Kursabschlag bei der Qiagen-Aktie

Mittwoch, 15.11.2017 10:24 von ARIVA.DE

Wenig Kursbewegung aktuell bei der Qiagen-Aktie. Zuletzt zahlten Investoren für das Papier 26,27 Euro.

Wenig getan hat sich heute bislang beim Kurs von Qiagen. Mit einem Preis von 26,27 Euro notiert das Papier etwa auf Niveau des Vortags. die Verbilligung ist mit 0,08 Prozent nur sehr gering. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht der Anteilsschein von Qiagen (Qiagen Aktie) trotz gut da – und zwar ungeachtet des Wertverlustes. Der TecDAX liegt gegenwärtig um 1,07 Prozent im Minus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages und kommt auf 2.465 Punkte. Den bisher höchsten Kurs verzeichnete die Aktie von Qiagen am 22. Juni 2017. Seinerzeit kostete das Wertpapier 31,52 Euro, also 5,25 Euro mehr als derzeit.

Das Unternehmen Qiagen

Qiagen N.V. ist eine niederländische Holdinggesellschaft und weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung innovativer Technologien und Produkte für die präanalytische Probenvorbereitung und molekularbiologischen Tests für die Forschung in Life Sciences, dem Feld der angewandten Testverfahren und der molekularen Diagnostik. Das umfangreiche Produktangebot des Unternehmens umfasst über 500 Produkte und Automationsplattformen für die Probenentnahme sowie die Trennung, Reinigung und Handhabung von Nukleinsäuren und Proteinen sowie Testtechnologien, die in der Form von offenen Nachweiskits und auch gezielten Tests für die angewandten Märkte und die molekulare Diagnostik angeboten werden. Qiagen-Produkte werden an wissenschaftliche Forschungsinstitute, Unternehmen im Pharma- und Biotechnologiebereich, an Kunden in angewandten Märkten (u.a. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Qiagen unter dem Strich einen Gewinn von 80,4 Mio. US-Dollar. Der Umsatz belief sich auf 1,34 Mrd. US-Dollar.

So sehen Analysten die Qiagen-Aktie

Das Wertpapier von Qiagen wird von mehreren Analysten beobachtet.

Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für Qiagen nach Zahlen zum dritten Quartal von 29 auf 28 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Resultate hätten ein zufriedenstellendes Wachstum des Laborausrüsters signalisiert, schrieb Analyst Ulrich Huwald in einer Studie vom Dienstag. Allerdings habe es auch keinen positiven Ausreißer gegeben.

Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Qiagen nach Zahlen zum dritten Quartal von 31 auf 32 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Aktien des Biotech-Unternehmens seien deutlich niedriger bewertet als die von Wettbewerbern, schrieb Analyst Scott Bardo in einer Studie vom Donnerstag. Gleichzeitig habe Qiagen mittelfristig bei Umsatz und Gewinn gute Wachstumsaussichten. Die Beendigung einiger niedrigmargiger Produkte in China sei sinnvoll, auch wenn darunter zunächst das Wachstum gelitten habe.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.