Merkel erwartet nur kurzes Gespräch über Brexit mit May

Donnerstag, 20.10.2016 16:25 von

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) rechnet bei der EU-Gipfel-Premiere der britischen Regierungschefin Theresa May nicht mit einer ausführlichen Debatte über die Brexit-Entscheidung in Großbritannien. Es sei jetzt an den Briten, zu sagen, wie sie den Antrag zum Ausstieg aus der EU stellen wollten, sagte Merkel am Donnerstag bei ihrem Eintreffen zu den Beratungen der EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel. "Die Premierministerin hat ja gesagt, dass das spätestens bis Ende März erfolgen wird. Also brauchen wir uns heute damit nicht vertieft zu beschäftigen."

Nach der offiziellen Begrüßung Mays werde der Gipfel natürlich "auch das Thema Brexit - ich glaube nur sehr kurz - auf der Tagesordnung haben". Die verbleibenden 27 EU-Mitglieder würden dabei noch einmal verdeutlichen: "Wir warten auf den Antrag Großbritanniens." Es wurde damit gerechnet, dass May beim Abendessen der Staats- und Regierungschefs in groben Zügen ihren Brexit-Kurs darlegt. Eine offizielle Debatte zu dem Thema war nicht vorgesehen./bk/DP/he