Top-Thema

15.12.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Aussicht auf Steuerreform lässt Rekorde purzeln

Mercurius AG: Tochter Mercurius Real Estate AG entwickelt unter dem Namen 'Gallus Green Gardens - G³' rund 450 Wohnungen

Freitag, 24.07.2015 11:15

Mercurius AG  / Schlagwort(e): Immobilien
 
 24.07.2015 11:11
 
 Veröffentlichung einer Corporate News, übermittelt durch DGAP - ein Service
 der EQS Group AG.
 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
---------------------------------------------------------------------------
P R E S S E M I T T E I L U N G Frankfurt am Main, 24.07.2015 - Mercurius AG: Tochter Mercurius Real Estate AG entwickelt unter dem Namen "Gallus Green Gardens - G³" rund 450 Wohnungen Die Mercurius Real Estate AG wird im Frankfurter Gallusviertel rund 450 Wohnungen erstellen. Auf knapp 24.000 qm Wohnfläche entsteht ein Mix aus kompaktem, sozialem, kleinteiligem und konventionellem Wohnen. Dazu kommt eine Kindertagesstätte mit großzügiger Außenfläche. "Mit den unterschiedlichen Wohnformaten wollen wir zu einer lebendigen Quartiersentwicklung beitragen", sagt Atilla Özkan, Vorstand der Mercurius Real Estate AG. Der Frankfurter Immobilienentwickler erstellt das Gebäude-Ensemble südlich der Adlerwerke zusammen mit der Domus Vivendi Group aus Königstein im Taunus. Im Fokus des Bauprojekts steht ein Wohnungsformat, das es bislang nur selten gibt: Viele Zimmer auf wenig Fläche. "Kompaktes Wohnen" nennt Özkan dieses Modell. Es richtet sich vor allem an Paare und junge Familien. "Stadtnah finden diese Mietergruppen kaum bezahlbare Wohnungen mit angemessener Zimmerzahl. Wir wollen auf sie zugeschnittene Wohnungen anbieten, die sie sich auch leisten können", erklärt Özkan. Der erste Spatenstich auf dem knapp 13.000 qm großen Gelände erfolgt im kommenden Jahr. Bis Ende 2017 sollen die Wohnungen in der Weilburger Straße bezugsfertig werden. Seinen Namen trägt das 100-Millionen-Euro-Projekt nicht umsonst: Über das Gebäude wird sich ein Dachgarten erstrecken, der allen Bewohnern zugänglich ist. "In Frankfurt gibt es kein Wohnhaus, das einen Dachgarten in dieser Dimension hat", erklärt Thomas Oellig, Geschäftsführer von Domus Vivendi. Das aufstrebende Gallusviertel mit vielen neuen Restaurants, stadtweit bekannten Kulturstätten und Grünflächen besticht durch seine zentrale Lage. Zudem ist es ein wichtiger Medienstandort: Die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurter Neue Presse, der Deutsche Fachverlag und der Frankfurter Societätsverlag haben hier ihren Sitz. Mit dem ÖPNV oder dem Fahrrad ist man von "Gallus Green Gardens - G³" aus in fünf Minuten am Main und in zehn Minuten in der Innenstadt. Mit der nahe gelegenen S-Bahn gelangt man in zwei Minuten zum Hauptbahnhof und in zehn Minuten nach Eschborn. Unternehmensprofil: Die Mercurius AG ist eine deutsche Aktiengesellschaft mit Sitz in Frankfurt. Über die Konzerntöchter der Mercurius-Gruppe werden das Lebensversicherungszweitmarkt-Geschäft, die Immobilienentwicklung für innovative Wohnimmobilienkonzepte sowie deren Verwaltung und Bewirtschaftung abgebildet. Seit 2014 ist die Mercurius AG verstärkt im Beteiligungsgeschäft tätig und möchte neue Branchen erschließen. Unternehmertum, Kapitalmarkterfahrung und unser Netzwerk sind unsere Stärken. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: Investor Relations Mercurius AG Börsenstr. 2-4 60313 Frankfurt a. M. Telefon 069 50951-7788 Fax 069 50951-7299 E-Mail ir@mercurius.de www.mercurius.de 24.07.2015 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de
---------------------------------------------------------------------------
Sprache: Deutsch Unternehmen: Mercurius AG Börsenstr. 2-4 60313 Frankfurt am Main Deutschland Telefon: +49 (0) 69 50951 7100 Fax: +49 (0) 69 50951 7199 E-Mail: ir@mercurius.de Internet: http://www.mercurius.de ISIN: DE000A0HHKA7 WKN: A0HHKA Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt Ende der Mitteilung DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------