Top-Thema

20:23 Uhr +0,37%
Aktien New York: Rekordjagd geht nach kurzem Durchatmen weiter

Merck KGaA hebt nach drittem Quartal den Ausblick fürs Gesamtjahr an

Dienstag, 15.11.2016 07:28 von

DARMSTADT (dpa-AFX) - Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck KGaA (Merck KGaA Aktie) hebt nach einem starken dritten Quartal erneut den Ausblick für das Gesamtjahr an. Im dritten Quartal gab es kräftige Zuwächse bei Umsatz und Gewinn, wie der Dax-Konzern am Dienstag mitteilte. Allen voran sorgte die Übernahme des US-Laborausrüsters Sigma-Aldrich für zusätzliche Erlöse. In der Medikamentensparte lief es besser als erwartet. Insgesamt stieg der Umsatz um 19,3 Prozent auf 3,724 Milliarden Euro. Der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn (operatives Ebitda) verbesserte sich um 24,3 Prozent auf 1,174 Milliarden Euro. Unter dem Strich verdiente Merck 457 Millionen Euro, das waren gut 25 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Die Erwartungen der Analysten konnte Merck somit bei den Gewinnziffern übertreffen, beim Umsatz hatten diese hingegen etwas mehr erwartet. Die Prognose für den um Sonderposten bereinigten operativen Gewinn (bereinigtes Ebitda) erhöhte Merck auf 4,45 bis 4,6 Milliarden Euro für das Gesamtjahr. Bisher sollten es 4,25 bis 4,4 Milliarden Euro sein. Das liegt vor allem an der Entwicklung in der Pharmasparte./nmu/fbr