Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Merck-Aktie klettert nach Kaufempfehlung an DAX-Spitze

Dienstag, 26.09.2017 12:16 von

Merck-Niederlassung in Darmstadt
Merck-Niederlassung in Darmstadt - © istock.com / TBE
Mit einem Plus von derzeit 2,1 Prozent notiert die Merck-Aktie an der Spitze des Deutschen Aktienindex. Eine neue UBS-Analyse hält einen Kurssprung der aktuell für rund 100 Euro gehandelten Titel auf 120 Euro für möglich.

Experten der Schweizer Investmentbank UBS haben in einer heute veröffentlichten Analyse eine Kaufempfehlung für die Aktie des Chemie- und Pharmaunternehmens Merck ausgesprochen. UBS-Analyst Michael Leuchten glaubt laut einem dpa-Bericht, dass Anleger die Bereiche Life Science und Performance Materials des Darmstädter Konzerns derzeit unterschätzen würden. Die Life Science-Sparte von Merck umfasst rund 300.000 Produkte für die Pharmaforschung; in seiner Performance Materials-Sparte entwickelt das Unternehmen Spezialchemikalien und Hightech-Materialien.

Aktuelle Analysen sehen Aufwärtspotenzial

Laut UBS-Analyst Leuchten sind Mercks Life Science-Produkte für die Biopharma-Branche das, was Werkzeuge zur Zeit des Goldrauschs waren – und während eines Goldrauschs, so Leuchten, „zahlt sich der Verkauf von Hacken und Schaufeln aus“. Die UBS-Analyse taxierte das Kursziel der Merck-Papiere auf 120 Euro. Das wäre ein Plus von knapp 20 Prozent gegenüber dem aktuellen Kurs. Erst gestern hatte die US-Bank Citigroup ihre Kaufempfehlung für die Merck-Aktie bei einem Kursziel von 123 Euro erneuert. Citigroup-Analyst Peter Verdult verwies dabei auf die Markteinführung neuer Produkte im weiteren Jahresverlauf, die Wertsteigerungen im Pharmageschäft nach sich ziehen könnte.

Erholungsbewegung hält an

Die Merck-Aktie war in den vergangenen Monaten deutlich unter ihr im Mai erreichtes Jahreshoch bei 114,40 Euro gefallen. Anfang September setzten die Titel zur Erholung an und bewegen sich mit einem Kurs von aktuell 100,50 Euro auf die derzeit bei 101,80 Euro verlaufende 200-Tage-Linie zu, deren Überwindung aus charttechnischer Sicht weiteres Kurspotenzial bieten könnte.