Top-Thema

10:35 Uhr -0,15%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax ruht sich nach rasanter Woche aus

Mercedes-Benz bekommt US-Marktschwäche im Oktober zu spüren

Dienstag, 01.11.2016 18:47 von

ATLANTA (dpa-AFX) - Der Autobauer Daimler (Daimler Aktie) hat im Oktober nun auch die Schwäche des wichtigen US-Marktes zu spüren bekommen. Der Konzern verkaufte von der Marke Mercedes-Benz 28 659 Autos, ein Prozent weniger als vor einem Jahr, wie das Unternehmen am Dienstag in Atlanta mitteilte. In den vergangenen beiden Monaten hatte Mercedes noch zulegen können. Seit Beginn des Jahres steht ein knappes Minus von 0,4 Prozent auf 277 863 Fahrzeuge zu Buche. Damit liegen die Stuttgarter aber deutlich vor dem Rivalen BMW (BMW Aktie), der unter seiner Hausmarke bis Ende Oktober 254 150 Autos verkauft hat. Besser lief es im Oktober bei Mercedes bei der S-Klasse, wohingegen spürbar weniger von E- und C-Klasse verkauft wurden./men/he