Maschinenbauer kritisieren Blockade des Ceta-Handelsabkommens

Montag, 24.10.2016 17:44 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das vorläufige Scheitern des umstrittenen Freihandelsabkommens Ceta zwischen der EU und Kanada alarmiert die deutschen Maschinenbauer. Die Blockade einzelner Mitgliedsstaaten mache Europa praktisch "handelsunfähig", kritisierte Thilo Brodtmann, Hauptgeschäftsführer des Branchenverbandes VDMA am Montag in Frankfurt. "Kanada und andere Handelspartner werden den Eindruck gewinnen, dass sie in Gesprächen über Freihandel mit Europa ihre Zeit verschwenden". Brodtmann forderte, die Entscheidungsfindung in Europa müsse so reformiert werden, "dass zwar jeder gefragt wird, am Ende aber eine Mehrheit entscheidet."

Ceta liegt vorerst auf Eis. Belgien hatte am Montag EU-Ratspräsident Donald Tusk informiert, dass die Regierung das Abkommen nicht unterschreiben könne. In Belgien hatten die Wallonie und zuletzt auch noch weitere Regionalvertretungen Einspruch gegen den Handelspakt erhoben und sich auch durch Zugeständnisse nicht davon abbringen lassen./mar/DP/she