Top-Thema

02.12.16 -0,73%
Obama blockiert Aixtron-​Übernahme durch Unternehmen aus China

Manz legt Kundenstreit bei und hält an Prognose fest

Donnerstag, 13.10.2016 11:30 von

REUTLINGEN (dpa-AFX) - Der angeschlagene Maschinenbauer Manz (Manz Aktie) sieht sich nach der Beilegung eines Streits mit einem wichtigen Kunden und der Aussicht auf einen anderen Großauftrag auf Kurs für 2016. Manz gehe davon aus, die Ziele für das Gesamtjahr erreichen zu können, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Demnach sollen sowohl der Umsatz als auch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) den Vorjahreswert "signifikant" übertreffen.

Manz hatte im Juni die Prognose noch unter Vorbehalt gestellt, nachdem ein Großprojekt im Geschäftsbereich Energy Storage überraschend gestoppt wurde. Mit dem Kunden sei nun ein Vergleich geschlossen worden, hieß es. Aus dem endgültig stornierten Auftrag seien keine weiteren negativen Ergebniseffekte zu erwarten.

Durch die Stornierung und das Ausbleiben von erwarteten Folgeaufträgen fehlen Manz entsprechende Umsätze und Erträge im Gesamtjahr. Gleichwohl erwartet der Maschinenbauer aber den Auftrag eines anderen Kunden für die Errichtung einer schlüsselfertigen Produktionslinie zur Herstellung von Dünnschicht-Solarmodulen./she/enl/stb