Top-Thema

Luxus läuft wieder

Montag, 10.10.2016 21:40 von

Da wundern sich die Experten: LVMH hat seinen Umsatz in Schwung gebracht. Louis Vuitton, Dior und ähnliche Luxusmarken sind sowohl im Westen als auch Osten beliebt – doch ein wichtiger Markt schwächelt.

Der Luxusgüterkonzern LVMH hat dank kauffreudiger Chinesen und Amerikaner seinen Umsatz überraschend deutlich gesteigert. Die Einnahmen stiegen im abgelaufenen Quartal währungsbereinigt um sechs Prozent auf 9,14 Milliarden Euro, wie das französische Mutterunternehmen von Marken wie Louis Vuitton oder Tag Heuer am Montag mitteilte. Von Thomson Reuters befragte Experten waren von 8,91 Milliarden ausgegangen.

In Schwung kam die wichtigste Sparte Bekleidung und Lederwaren, zu der die Modemarken Dior oder Kenzo gehören. Der Umsatz stieg hier um fünf Prozent. Analysten waren von nur von zwei Prozent ausgegangen.

Insgesamt zeichnete LVMH auch vom Geschäft in Europa ein positives Bild – mit Ausnahme des Heimatmarktes Frankreich, der zehn Prozent zum Geschäft beisteuert. Hier machte sich die sinkende Zahl der Touristen bemerkbar. Viele von ihnen meiden nach den islamistischen Anschlägen in Paris und Nizza das Land.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.