Top-Thema

Lufthansa-Streik am Hamburger Flughafen geht in die zweite Runde

Mittwoch, 23.11.2016 18:39 von

HAMBURG (dpa-AFX) - Am Hamburger Flughafen geht der Streik der Lufthansa-Piloten in den zweiten Tag. Es seien am Donnerstag jeweils 27 von 31 Ankünften und Abflügen gestrichen worden, sagte eine Flughafen-Sprecherin am Mittwoch. Betroffen seien damit fast alle Flüge von und nach Frankfurt und München. Die Lufthansa (Lufthansa Aktie) steuert von Hamburg aus nur diese beiden Städte an. Bereits am Mittwoch waren nur jeweils zwei Lufthansa-Flüge nach Frankfurt und München gestartet. Bundesweit fallen 912 Lufthansa-Verbindungen aus. Für Freitag kündigte die Pilotengewerkschaft Cockpit weitere Streiks auf Kurzstrecken an.

Passagiere, die auf einen Zubringerflug für eine Interkontinentalverbindung gebucht sind, können innerhalb des Lufthansa-Netzes über die Drehkreuze Zürich, Wien und Brüssel reisen. Rechnerisch können am Donnerstag etwa 5000 bis 6000 Passagiere nicht von und nach Hamburg reisen und müssen auf die Bahn, das Auto oder andere Fluggesellschaften ausweichen./egi/DP/tos