Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Lufthansa: Neuer Gegenwind

Dienstag, 10.01.2017 15:00

Die Probleme bei Air Berlin (WKN: AB1000 / ISIN: GB00B128C026) bieten der Lufthansa (WKN: 823212 / ISIN: DE0008232125) einige neue Möglichkeiten. Darüber hinaus konnte die Kranich-Airline bei den Passagierzahlen einen starken Endspurt in 2016 hinlegen. Ein Wermutstropfen bleibt aber doch.

Der Blick auf die Zahl der beförderten Passagiere zeigt uns, dass das DAX-Unternehmen nicht mehr als Europas größte Fluggesellschaft ist. Diesen Titel hat der Lufthansa 2016 der irische Billigflieger Ryanair (WKN: A1401Z / ISIN: IE00BYTBXV33) weggeschnappt. Außerdem hat das Lufthansa-Management um Konzernchef Carsten Spohr mit genügend anderen Herausforderungen (Streiks, eine mögliche Öl- und Kerosinpreiserholung) zu kämpfen.

Lufthansa-Chart: finanztreff.de

Zu den vielen Unsicherheiten, die zuletzt immer wieder eine nachhaltige Kurserholung der Lufthansa-Aktie verhindert haben, kommt nun der Kampf um die 200-Tage-Linie hinzu. Sollten die Anteilsscheine der Kranich-Airline auch diesen verlieren, würde dies aus charttechnischer Sicht einiges an Gegenwind bedeuten. Wer jedoch von einer nachhaltigen Erholungsrallye überzeugt ist und sogar überproportional von Kurssteigerungen der Lufthansa-Aktie profitieren möchte, setzt auf Hebelprodukte (WKN: VN4U9Y / ISIN: DE000VN4U9Y6) an.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de