Top-Thema

Ltihium Australia überrascht mit Top Neuigkeiten im Dreierpack!

Freitag, 11.11.2016 13:21

Das australische Entwicklungsunternehmen Lithium Australia NL (ASX: LIT; WKN: A14XX2; ISIN: AU000000LIT3), das nicht nur eine eigene Prozesstechnologie zur Herstellung hochreiner Lithiumprodukte besitzt, sondern auch bei 5 weiteren Projekten beteiligt ist, zeigt durch 3 Nachrichten innerhalb von 2 Tagen, wie dynamisch man an allen Fronten zugleich zugange ist.

Brandneue mobile Analyse-Technologie
Aufstockung der Anteile am Greenbushprojekt auf 100%
Start von Phase 2 auf dem Joint-Venture-Projekt in Mexiko

Brandneue mobile Analyse-Technologie
Gemeinsam mit der US-amerikanischen Firma SciAps Inc. entwickelt Lithium Australia bereits seit 2014 ein tragbares Laserinduziertes Spektroskop (LIBS) für geochemische Feldproben in Echtzeit. Die Daten unterstützen maßgeblich die Kontrollen bei Labortests. Erste Feldversuche wurden bereits im Februar 2016 vorgenommen und erbrachten im Vergleich zu anderen Technologien ausgezeichnete Ergebnisse.
Lithium Australia wird nun, gemäß ihrer gestern veröffentlichten Nachricht, die LIBS-Technologie weiter entwickeln lassen, um auch eine Kontrollapplikation zu integrieren. Dies könnte die Laborarbeit weiter verbessern, aber auch für Studien zu einer Pilotanlage ebenso geeignet sein, wie auch schlussendlich für die Produktion selbst.
Diese LIBS Kontrollapplikation wird für die Vorwirtschaftlichkeitsstudie der Prozesstechnologie weiter entwickelt, und wird integrierter Teil der Kommerzialisierung der „Sileach“-Prozesstechnik werden.
Vorstand Adrian Griffin kommentiert: „ Die tragbare Technik hilft Erkundungskosten und auch Zeit zu sparen. Zusätzlich hat sie das Potential die Gewinnungsraten zu erhöhen und neue Depots zu analysieren. Dies ist das erste tragbare Gerät, das lithiumhaltige Pegmatite aufspürt und geochemische Analysen vor Ort generiert.“
Aus diesem Grund erwägt das Management die Technik auch auf dem Mexiko-Projekt einzusetzen, wo man sich Kosten- und Zeiteinsparungen beim anstehenden Bohrprogramm erwartet.
Auch bei SciAps zeigt man sich...
 
Mehr erfahren »