Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

13:06 Uhr
Marktanalyst Salcher: Deswegen setzen Flatex-​Kunden auf Dt. Bank und Bayer

Leoni: Die Katze ist aus dem Sack!

Mittwoch, 15.02.2017 09:15

Kommentar von Hermann Pichler

Lieber Leser,

der auf Drähte, Kabel und Bordnetzsysteme spezialisierte Automobilzulieferer Leoni hat seine Bücher geöffnet und die Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr vorgelegt. Demnach belief sich der operative Gewinn (Ebit) auf 78 Mio. Euro nach 151,3 Mio. Euro im Jahr zuvor.

Belastet wurde das Ergebnis durch einen Betrugsfall, bei dem unbekannte Täter den Konzern mit gefälschten Dokumenten und falschen Identitäten nach der sogenannten „Chef-Masche“ um 40 Mio. Euro erleichterten. Infolgedessen senkte das MDAX-Unternehmen im Spätsommer seine Jahresprognose und stellte ein Ebit von nur 65 Mio. Euro in Aussicht. Weitere Kosten im Umfang von 30 Mio. Euro resultierten aus dem Umbau der Bordnetzsparte und dem damit verbundenen Stellenabbau. Rechnet man die Sondereinflüsse heraus, legte der Betriebsgewinn indes um 10 Prozent zu.

Anleger müssen in sauren Apfel beißen

Umsatzseitig schnitt Leoni mit 4,4 Mrd. Euro wie angekündigt etwas schwächer ab als im Jahr zuvor (4,5 Mrd. Euro). Beim Überschuss wurden die Markterwartungen hingegen verfehlt. Unter dem Strich muss sich das Nürnberger Unternehmen mit etwa 10 Mio. Euro begnügen, nach 77,3 Mio. Euro in 2015. Dies hat zur Folge, dass sich die Anleger auf eine geringere Gewinnbeteiligung gefasst machen müssen. Auf Vorschlag der Konzernführung soll die Dividende für 2016 0,50 Euro je Anteilsschein betragen. Für 2015 wurde noch 1 Euro je Aktie ausgeschüttet.

Anzeige

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „7 Top-Aktien für 2017“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 29,90 Euro. Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report mit den Namen und den WKN der 7 besten Aktien für 2017 vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und mit den 7 Top-Aktien für 2017 abkassieren!