Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Leoni-Aktie mit Kursverlusten

Dienstag, 18.07.2017 12:13 von

An der deutschen Börse notiert der Anteilsschein von Leoni (Leoni Aktie) aktuell etwas leichter. Die Aktie notiert gegenwärtig bei 49,88 Euro.

Am Aktienmarkt liegt die Leoni-Aktie derzeit im Minus. Das Papier verbilligte sich um 47 Cent. Zuletzt notierte das Wertpapier bei 49,88 Euro. Die Aktie von Leoni hat sich damit heute bislang schlechter entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am MDAX. Dieser notiert bei 24.985 Punkten. Der MDAX liegt zur Stunde damit um 0,60 Prozent im Minus. Ein neues Allzeittief müssen Inhaber von dem Anteilsschein von Leoni noch nicht fürchten: Den bisherigen Tiefststand von 6,07 Euro erreichte die Aktie am 9. März 2009.

Das Unternehmen Leoni

Die LEONI AG ist ein weltweit tätiger System- und Entwicklungslieferant von Drähten, Kabeln und Bordnetz-Systemen. Das Angebotsspektrum umfasst Drähte und Litzen, Standard- und Spezialkabel, Lichtwellenleiter sowie komplette Kabelsysteme und Dienstleistungen für unterschiedlichste industrielle Anwendungen. Im Bereich Wiring Systems werden Kabelsätze und komplette Bordnetz-Systeme sowie Komponenten für die internationale Fahrzeugindustrie entwickelt, produziert und vertrieben. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Leoni unter dem Strich einen Gewinn von 9,90 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 4,43 Mrd. Euro. Am 9. August 2017 lässt sich Leoni erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

So sehen Analysten die Leoni-Aktie

Das Wertpapier von Leoni wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Das Analysehaus Warburg Research hat die Einstufung für Leoni auf "Buy" mit einem Kursziel von 65 Euro belassen. Der Autozulieferer sei auf bestem Wege, die selbst gesteckten Jahresziele zu erreichen, schrieb Analyst Marc-Rene Tonn in einer Studie vom Freitag. Während einer Roadshow habe der Finanzchef die überdurchschnittlichen Wachstumsaussichten bestätigt. Die Auftragsbücher hätten sich im Laufe des Jahres immer mehr gefüllt.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.