Top-Thema

22:16 Uhr
Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungs­versuch bereits beendet

Leichter Wertverlust bei der Jenoptik-Aktie

Mittwoch, 15.11.2017 12:26 von ARIVA.DE

Im deutschen Wertpapierhandel notiert die Aktie von Jenoptik (Jenoptik Aktie) derzeit leichter. Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 27,02 Euro.

Ein Minus in Höhe von 37 Cent müssen derzeit die Aktionäre von Jenoptik hinnehmen. Aktuell zahlen Käufer 27,02 Euro am Aktienmarkt für das Papier. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht der Anteilsschein von Jenoptik dennoch besser da. Der TecDAX liegt zur Stunde sogar um 2,18 Prozent im Minus gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Er kommt auf 2.437 Punkte. Der heutige Kurs von Jenoptik ist längst nicht der niedrigste in der Börsengeschichte der Aktie. Genau 24,26 Euro weniger wert war die Aktie am 23. Juni 2009.

Das Unternehmen Jenoptik

Die Jenoptik AG ist ein integrierter Optoelektronik-Konzern. Zu den Kunden weltweit gehören vor allem Unternehmen der Halbleiter- und Halbleiterausrüstungsindustrie, der Automobil- und Automobilzulieferindustrie, der Medizintechnik, der Sicherheits- und Wehrtechnik sowie der Luft- und Raumfahrtindustrie. Das Unternehmen ist in den fünf Sparten Optische Systeme, Laser und Materialbearbeitung, Industrielle Messtechnik, Verkehrssicherheit sowie Verteidigung und zivile Systeme tätig. Zuletzt hat Jenoptik einen Jahresüberschuss von 57,4 Mio. Euro in den Büchern stehen. Die Gesellschaft hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 685 Mio. Euro umgesetzt.

So sehen Experten die Jenoptik-Aktie

Die Jenoptik-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die britische Investmentbank HSBC hat das Kursziel für Jenoptik von 22 auf 25 Euro angehoben, aber die Einstufung auf "Hold" belassen. Der verbesserte Ausblick des Technologiekonzerns auf das laufende Jahr habe nicht überrascht, schrieb Analyst Richard Schramm in einer Studie vom Montag.

Die DZ Bank hat die Einstufung für Jenoptik nach Zahlen für das dritte Quartal auf "Halten" mit einem fairen Wert von 26,50 Euro belassen. Die Zahlen des Technologiekonzerns hätten ein gemischtes Bild ergeben, schrieb Analyst Dirk Schlamp in einer Studie vom Montag. Die nun spezifizierten Jahresziele lägen im Bereich der durchschnittlichen Markterwartung.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.