Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

27.04.17
ROUNDUP: Google lässt Kassen bei Konzernmutter Alphabet klingeln

Leichter Aufwärtstrend in Tokio

Mittwoch, 11.01.2017 04:00 von

Auch in Asien schauen die Anleger gebannt auf Donald Trump. Sie sorgen sich unter anderem um Handelsabkommen. Im Vormittagshandel steigen die Aktienkurse an der Börse in Tokio dennoch.

Die Tokioter Börse hat sich am Mittwoch gut behauptet. Der Nikkei der 225 führenden Werte stieg im Vormittagshandel um 0,3 Prozent auf 19.358 Punkte. Der breiter gefasste Topix gewann 0,4 Prozent auf 1548 Zähler.

Die Händler agierten vor der ersten Pressekonferenz des künftigen US-Präsidenten Donald Trump seit seiner Wahl im November vorsichtig. Mit Spannung wird an den Märkten vor allem erwartet, ob der Republikaner eine harte Haltung zu Handelsabkommen und den Beziehungen zu China an den Tag legen wird. Die Pressekonferenz soll um 11.00 Uhr Ortszeit (17.00 Uhr MEZ) stattfinden.

Bei den Einzelwerten sprangen die Aktien von Toshiba (Toshiba Aktie) sechs Prozent in die Höhe. Der angeschlagene japanische Industriekonzern hatte Insidern zufolge seine Geldgeber gebeten, Darlehen nicht vorzeitig zu kündigen.

Der Euro trat im fernöstlichen Handel zum Dollar (Dollarkurs) auf der Stelle. Die europäische Einheitswährung kostete zuletzt 1,0552 Dollar. Zum Yen notierte die US-Währung kaum verändert mit 115,765 Yen. Der Schweizer Franken notierte bei rund 1,0162 Franken je Dollar und bei etwa 1,0731 Franken je Euro.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.