Leichte Zugewinne bei der RIB Software-Aktie

Montag, 18.12.2017 12:19 von ARIVA.DE

Der Anteilsschein von RIB Software (RIB Software Aktie) notiert heute fester. Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 23,64 Euro.

Für die RIB Software-Aktie steht gegenwärtig ein Preisanstieg 1,68 Prozent zu Buche. Das Papier verteuerte sich um 39 Cent. Für das Wertpapier liegt der Preis derzeit bei 23,64 Euro. Zieht man den TecDAX als Benchmark hinzu, dann liegt die Aktie von RIB Software vorn. Der TecDAX kommt mit einem Punktestand von 2.558 Punkten derzeit auf ein Plus von 1,04 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag.

Das Unternehmen RIB Software

Die RIB Software SE bietet Softwarelösungen für das Bauwesen. Der Angebotsfokus liegt auf 5D-Bauplanung und Bauausführung. Die Gesellschaft konzentriert sich auf Softwarelösungen, die die gesamte Wertschöpfungskette bei Bau- und Infrastrukturprojekten abdecken - inklusive Projekt-Konzeption, Planung, Budgetierung und Ausschreibung, Schätzungen, Beschaffung, Koordination, Kontrolle und Wartung. Zuletzt hat RIB Software einen Jahresüberschuss von 14,6 Mio. Euro in den Büchern stehen. Das Unternehmen hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 97,9 Mio. Euro umgesetzt.

So sehen Experten die RIB Software-Aktie

Das Wertpapier von RIB Software wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Jahreschart der RIB Software-Aktie, Stand 18.12.2017
Jahreschart der RIB Software-Aktie, Stand 18.12.2017
Das Analysehaus Warburg Research hat das Kursziel für RIB Software von 24 auf 32 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Der Anbieter von Bausoftware sei auf gutem Weg, eine einzigartige Angebotsplattform zu etablieren, schrieb Analyst Andreas Wolf in einer am Montag vorliegenden Studie. Das Chance-Risiko-Verhältnis der Aktie sei weiterhin attraktiv.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.